Forderungs- und finanzierungsmanagement

aktuell

Logo HRP

Altersteilzeitversicherung

Altersteilzeitversicherung

Die Lebensarbeitszeit wird immer länger. Für Unternehmen und Arbeitnehmer bringt ein fließender Übergang in die Rente Vorteile. Wie Sie trotz Wegfall der staatlichen Förderung vorsorgen können.

Das Thema Altersteilzeit gewinnt immer mehr an Bedeutung.
Sie dient dem fließenden Übergang von der Vollbeschäftigung in die Rente und soll 

  1. den Arbeitnehmer nicht plötzlich aus dem Arbeitsleben entlassen
  2. durch einen vorgezogenen Teil-Ruhestand neue Arbeitsplätze für jüngere Arbeitssuchende schaffen.

Eine Möglichkeit der Altersteilzeit ist das so genannte Blockmodell.

Hier arbeitet der Arbeitnehmer während der aktiven Arbeitsphase seine volle, nach dem Arbeitsvertrag vereinbarte Arbeitszeit, verzichtet aber während dieser Zeit auf einen Teil seines Gehaltes. Das so angesparte Wertguthaben wird ihm dann in der Freistellungsphase(hier ist der Arbeitnehmer von der Arbeit vollständig freigestellt) in monatlichen Teilbeträgen vom Arbeitgeber ausgezahlt. Für dieses Modell verlangt der Gesetzgeber laut Sozialgesetzbuch eine Absicherung der Wertguthaben. 
Derzeit gibt es drei Absicherungsmöglichkeiten

  1. Fondslösung
  2. Bankbürgschaft
  3. Kautionsversicherung

Bei der Fondslösung wird das angesparte Wertguthaben des einzelnen Mitarbeiters monatlich in einen Fonds eingezahlt und je nach Fonds an den entsprechenden Arbeitnehmer abgetreten/verpfändet, so dass der in Altersteilzeit befindliche Arbeitnehmer im Insolvenzfall des Arbeitgebers Zugriff auf das ihm zustehende Wertguthaben hat. Zu bedenken ist hierbei jedoch, dass dem Arbeitgeber durch die Einzahlungen in den Fonds ein Liquiditätsnachteil entsteht. 
Erfolgt die Absicherung durch eine Bankbürgschaft, verbürgt sich die Bank des Arbeitgebers für die Auszahlung der Wertguthaben im Fall der Insolvenz des Arbeitgebers. Die Bankbürgschaft wird in voller Höhe auf das Kreditvolumen eines Unternehmens angerechnet und blockiert möglicherweise Kreditlinien, die für Investitionen benötigt werden. Darüber hinaus verlangen Kreditinstitute häufig die volle Absicherung der Kreditlinien. 
Bei der Absicherung der Wertguthaben durch eine Kautionsversicherung erhält jeder in Altersteilzeit befindliche Mitarbeiter eine Bürgschaftsurkunde über den höchstmöglichen Betrag, auf den er in der Arbeitsphase verzichtet hat. Damit kann er im Insolvenzfall des Arbeitgebers seinen Anspruch geltend machen und die Bürgschaft in Anspruch nehmen. Hier profitiert der Arbeitgeber von einem erheblichen Liquiditätsvorteil von bis zu 80%, da bei diesem genannten Modell lediglich eine zusätzliche Sicherheitsleistung (je nach Bonität rund 20%) zu hinterlegen ist.


Sie haben Fragen - HRP Zentrale

Heydt, Reims & Partner GmbH & Co. KG - kurz: HRP
Forderungs- und Finanzierungsmanagement

Carl-Zeiss-Straße 2
63755 Alzenau
Fon: 06023 | 94776-0
Email info@hrp.info

Forderungs- und Finanzierungsmanagement

Sie möchten ein Angebot, dann klicken Sie bitte hier: 

Sie können auch per Skype mit uns in Kontakt treten:  

     


    HRP Newsletter

      

    Anmeldung zum HRP-Newsletter.
    Informationen zu Forderungs- und Finanzierungsmanagement.




    So erreichen Sie uns:

    +49 (0) 6023 | 94776-0

     eMail-Kontakt/Call-Back | 



    Anzeigen


    Werbung

    HRP Werbebanner


    News

    Zahlungsmoral in China verschlechtert sich 2016 um weitere 4 Tage auf 92 Tage, China damit erstmals Schlusslicht bei den Spätzahlern

    Weiterlesen

    KPMG-Studie zur Wirtschaftskriminalität in deutschen Unternehmen 2016

    Fast die Hälfte der großen Unternehmen in Deutschland hat in den vergangenen...

    Weiterlesen

    Das Vereinigte Königreich ist durch einen sprunghaften Anstieg der Verzüge erstmals unter den Top 10.

    Abnehmer aus dem Vereinigten Königreich lassen...

    Weiterlesen

    DEMOGRAFIE: Unternehmensnachfolge im Mittelstand

    Alterung treibt Nachfolgerbedarf im Mittelstand: 620.000 Übergaben bis 2018

    Dreimal mehr...

    Weiterlesen

    . . . was ist zu tun im Falle einer Insolvenz.

    Weiterlesen

    Insolvenzen - positive Trends in Nordeuropa

    Lieferanten - Ausfallrisiken minimieren

    Asien - schlechte Zahlungsmoral

    Weiterlesen

    NEWS Archiv


    Länderratings


    Zinsübersicht